Das Recht & Die Rechtspraxis

Wenn man sich so manchen Rechtsstreit "auf der Zunge zergehen lässt" oder vielleicht besser, jedoch deutlich schwieriger, so manche (Sachverhalts)Darstellungen, sachverständliche Stellungnahmen, Beweiswürdigungen, ... und Schlussfolgerungen mit dem Hausverstand zu begreifen versucht ... könnte man
an so mancher Interpretation verzweifeln
und/oder
an seinem gesunden Hausverstand zweifeln

So wird dem mündigen und an den Rechtsstaat glaubenden (von Rechtsstaatlichkeit überzeugten) Staatsbürger ein deutlich anderes Bild zu erkennen möglich.

Ist es denn denkbar, dass den Menschen in unserem Land von offizieller Seite Rechtsstaat(lichkeit), das Fehlen von geduldeter politischer Einflussnahme (auch Korruption) und Willkür vorgegaukelt wird?