Eine Groteske oder nur ein (Alp)Traum?

humanes Recht-Case Report.JPG
Es liegt der Verdacht sehr nahe, dass diese Sequenz einen nur kleinen Teil der von (partei-)politisch agierenden Kräften vorangetriebene Kriminalisierung unliebsam kritischer Staatsbürger widerspiegelt. Das Thema "Familie" birgt viele Untiefen, so wurden möglicherweise eine Reihe von Personen von "psychologisch unsachlich Motiven geleitet" Ermittlungsverfahren voranzutreiben, um in weiterer Folge mit einer strafrechtlich "abgesicherten" Verurteilungen wieder Ruhe zu erzwingen.

Kurt Essmann - Ein Mann und Vater geht seinen Weg - " ... bis zum Ende und nicht nur am Papier"

Sein Leben(slauf) - seine Familie

Aufgewachsen mit beiden Eltern "in freier Wildbahn" und exotisch-wilden Tieren
1998 Verehelichung
2.5.1998 Geburt des ersten Kindes, es war ein Samstag
8.5.2006 Geburt des zweiten Kindes, das war ein Montag
Beginn 2007 folgte die "de facto" Wegweisung - nach Androhung freiwilliges Verlassen der gemeinsamen Wohnung. Mit dieser Aktion verliert der Kindesvater auch über Nacht sein Büro, Datenmaterial und seine Firma - seine Existenzgrundlage ist zerstört. Die Bemühungen um Kontakt zu seinen Kinder werden zunehmend erschwert, schließlich mit allen Mitteln zu verhindern versucht.
6.11.2007 Scheidungsklage
20.12.2010 zwischendurch und so nebenbei die einvernehmliche Scheidung - nach 3 Tagsatzungen

... und die Berufserfahrung, der Steckbrief

1983 - 1995 Schauspieler, Tourneen in Deutschland, Schweiz, Dänemark
1996 - 2007 Selbständig erwerbstätig, Essmanns verrückte Geschenksideen - Archivar der größten historischen Bilddatenbank Europas
Seit 2007 tätig als freier Journalist ohne Erwerbseinkommen, Prozessbeobachter in Außerstreit- und Strafverfahren,
2009 umfangreiche Ermittlungen und Verfolgung im "Raum der Väterbewegung" u.a. wegen § 278b StGB Terroristische Vereinigung1 und in weiterer Folge Anklage und 4 Monate U-Haft im Hochsicherheitstrakt,
2013 erfolgte der Freispruch in allen wesentlichen Anklagepunkten.

Sein Kampf um und für seine beiden Kinder zeigt auf ein sehr wenig kinder- und familienfreundliches Bild unserer Gesellschaft, eine Vielzahl an skuril anmutenden Ereignissen legen den Verdacht nahe und erlauben zu fragen

Leben wir denn wirklich in einer derart durch und durch
politisch korrumpierten Welt mit einer Vielzahl gesellschaftliche
Verantwortung betrauten Marionetten und Maskenträger ?

Nur sehr wenige Verantwortungsträger zeigten Würde und Menschenachtung - Dank diesen Menschen lebt die Hoffnung

  1. 1. § 278b StGB Terroristische Vereinigung

    Gesetzestext (Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 1. September 2014)

    (1) Wer eine terroristische Vereinigung (Abs. 3) anführt, ist mit Freiheitsstrafe von fünf bis zu fünfzehn Jahren zu bestrafen. Wer eine terroristische Vereinigung anführt, die sich auf die Drohung mit terroristischen Straftaten (§ 278c Abs. 1) oder Terrorismusfinanzierung (§ 278d) beschränkt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

    (2) Wer sich als Mitglied (§ 278 Abs. 3) an einer terroristischen Vereinigung beteiligt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

    (3) Eine terroristische Vereinigung ist ein auf längere Zeit angelegter Zusammenschluss von mehr als zwei Personen, der darauf ausgerichtet ist, dass von einem oder mehreren Mitgliedern dieser Vereinigung eine oder mehrere terroristische Straftaten (§ 278c) ausgeführt werden oder Terrorismusfinanzierung (§ 278d) betrieben wird.

    Quelle: jusline.at - http://www.jusline.at/278b_Terroristische_Vereinigung_StGB.html